A20.2: طاعون رئوي

Sie haben die Pest.

Sie haben sich mit der Pest angesteckt. Die Pest wird durch Bakterien ausgelöst, die Yersinien heißen. Die Bakterien gelangen meist über Flöhe auf Nagetiere, wie zum Beispiel Ratten. Menschen können sich anstecken, wenn sie Kontakt mit diesen erkrankten Tieren haben. Auch wenn ein Mensch von einem befallenen Floh gebissen wird, kann er an der Pest erkranken. Menschen können sich auch untereinander über die Luft oder über die Haut anstecken.

Durch die Bakterien sind Ihre Lungen entzündet. Bei einer Lungenentzündung kann man Husten haben. Manchmal hat man dabei eitrigen oder auch blutigen Auswurf. Möglicherweise bekommt man schlechter Luft als gewöhnlich oder hat Brustschmerzen.

Wenn man die Pest hat, dann kann man sich matt fühlen. Man kann Fieber oder Kopfschmerzen und Erbrechen haben. Auch das Bewusstsein kann gestört sein.

العلامات الإضافية

غالبًا ما يُستكمل رمز التصنيف الدولي للأمراض في المستندات الطبية بأحرف تصف ضمان التشخيص أو الجانب المعني من الجسم.

  • G: تشخيص مضمون
  • V: اشتباه
  • Z: الحالة بعد
  • A: استبعاد
  • L: روابط
  • R: الحقوق
  • B: متبادل

المزيد من المعلومات

إرشاد

لا تُستخدم هذه المعلومات للتشخيص الذاتي ولا تحل بأي حال من الأحوال محل استشارة الطبيبة أو الطبيب. إذا وجدت كود التصنيف الدولي للأمراض (ICD) في مستند طبي شخصي، فابحث أيضًا عن المُعرفات الإضافية للتأكد من التشخيص.
يتولى الطبيب مساعدتك إذا كانت لديك استفسارات متعلقة بالصحة وسيشرح لك كود التشخيص الخاص بالتصنيف الدولي للأمراض (ICD) عن طريق المحادثات المباشرة حسب اللزوم.

المصدر

مُقدم من شركة "Was hab’ ich?‎" ذات المسؤولية المحدودة غير الربحية بالنيابة عن الوزارة الاتحادية للصحة (BMG).

المزيد من المقالات

Beulenpest

Die Beulenpest verbreitete in den vergangenen Jahrhunderten Angst und Schrecken. Mittlerweile ist die Krankheit selten geworden. Es ist aber noch nicht gelungen, sie auszurotten.

Lungenpest

Die Pest ist zwar selten geworden, es ist aber noch nicht gelungen, sie komplett auszurotten. Die Lungenpest kann alleine oder als Folge der Beulenpest auftreten.