B08.3: Erythema infectiosum [fifth disease]

The contents of this page are currently being translated and will soon also be available in English.

Sie haben sich mit Ringelröteln angesteckt.

Ringelröteln werden durch Viren verursacht. Bei Kontakt mit erkrankten Personen kann man sich zum Beispiel über kleine Speichel-Tröpfchen mit Ringelröteln anstecken.

Bei Ringelröteln können die Wangen anfangs stark gerötet sein. Nach einigen Tagen können kreisförmige oder girlandenförmige Haut-Rötungen hinzukommen. Die Haut-Rötungen können auch jucken. Darüber hinaus können die Lymphknoten geschwollen sein. Man kann sie dann zum Beispiel am Hals fühlen. Man kann auch eine Entzündung der Gelenke haben.

Additional indicator

On medical documents, the ICD code is often appended by letters that indicate the diagnostic certainty or the affected side of the body.

  • G: Confirmed diagnosis
  • V: Tentative diagnosis
  • Z: Condition after
  • A: Excluded diagnosis
  • L: Left
  • R: Right
  • B: Both sides

Further information

Note

This information is not intended for self-diagnosis and does not replace professional medical advice from a doctor. If you find an ICD code on a personal medical document, please also note the additional indicator used for diagnostic confidence.
Your doctor will assist you with any health-related questions and explain the ICD diagnosis code to you in a direct consultation if necessary.

Source

Provided by the non-profit organization “Was hab’ ich?” gemeinnützige GmbH on behalf of the Federal Ministry of Health (BMG).