A20.0: Bubonic plague

The contents of this page are currently being translated and will soon also be available in English.

Sie haben die Beulenpest.

Sie haben sich mit der Pest angesteckt. Die Pest wird durch Bakterien ausgelöst, die Yersinien heißen. Die Bakterien gelangen meist über Flöhe auf Nagetiere, wie zum Beispiel Ratten. Menschen können sich anstecken, wenn sie Kontakt mit diesen erkrankten Tieren haben. Auch wenn ein Mensch von einem befallenen Floh gebissen wird, kann er an der Pest erkranken. Menschen können sich auch untereinander über die Luft oder über die Haut anstecken.

Sie haben die Beulenpest. Dabei befallen die Bakterien die Lymphknoten. Die Lymphknoten sind kleine, bohnenförmige Gebilde. Es gibt sie überall im Körper. Lymphknoten filtern die Gewebe-Flüssigkeit. Sie gehören zum Abwehrsystem. Die Lymphknoten können bei der Beulenpest beulenförmig anschwellen und Schmerzen verursachen. Die betroffenen Lymphknoten befinden sich zum Beispiel in der Leistengegend. Die Beulen können aufplatzen und eine eitrige Flüssigkeit freisetzen.

Wenn man die Pest hat, dann kann man sich matt fühlen. Man kann Fieber oder Kopfschmerzen und Erbrechen haben. Auch das Bewusstsein kann gestört sein.

Additional indicator

On medical documents, the ICD code is often appended by letters that indicate the diagnostic certainty or the affected side of the body.

  • G: Confirmed diagnosis
  • V: Tentative diagnosis
  • Z: Condition after
  • A: Excluded diagnosis
  • L: Left
  • R: Right
  • B: Both sides

Further information

Note

This information is not intended for self-diagnosis and does not replace professional medical advice from a doctor. If you find an ICD code on a personal medical document, please also note the additional indicator used for diagnostic confidence.
Your doctor will assist you with any health-related questions and explain the ICD diagnosis code to you in a direct consultation if necessary.

Source

Provided by the non-profit organization “Was hab’ ich?” gemeinnützige GmbH on behalf of the Federal Ministry of Health (BMG).

More articles

Bubonic plague

The bubonic plague has spread fear and terror over the centuries. Although the disease has now become rare, no one has managed to eradicate it.

Pneumonic plague

It is true that the plague is now rare, but it has not been completely eradicated. Pneumonic plague may occur on its own or as a result of bubonic plague.