E46: Nicht näher bezeichnete Energie- und Eiweißmangelernährung

Ihnen fehlen Nahrung oder bestimmte Nahrungsbestandteile.

Der Körper braucht Nahrung, um genug Energie zu haben, um zu wachsen und um gesund zu bleiben. Die Nahrung setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Eiweiße braucht der Körper zum Beispiel, um Muskeln aufzubauen und um richtig arbeiten zu können. Wenn man zu wenig Nahrung oder einzelne Nahrungsbestandteile zu sich nimmt, dann kann man Gewicht verlieren und abmagern. Man kann dann weniger wiegen, als es für die Körpergröße normal ist. Wenn man zu wenig Eiweiße im Körper hat, dann kann sich Flüssigkeit im Gesicht oder am Bauch ansammeln. Durch die überschüssige Flüssigkeit kann man dann möglicherweise auch normal viel wiegen.

Es kann verschiedene Gründe geben, warum einem Nahrung oder Eiweiße fehlen. Es kann zu Beispiel sein, dass man zu wenig isst. Manchmal kann man aber auch durch eine andere Erkrankung Nahrung oder Eiweiße schlechter aufnehmen. Es kann auch sein, dass man durch eine Erkrankung mehr Nahrung oder Eiweiße als normalerweise benötigt.

Zusatzkennzeichen

Auf ärztlichen Dokumenten wird der ICD-Code oft durch Buchstaben ergänzt, die die Sicherheit der Diagnose oder die betroffene Körperseite beschreiben.

  • G: Gesicherte Diagnose
  • V: Verdacht
  • Z: Zustand nach
  • A: Ausschluss

  • L: Links
  • R: Rechts
  • B: Beidseitig

Weitere Informationen

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).