Ein im Rollstuhl sitzender älterer Mann und ein jüngere Mann bei einem Spaziergang. Der jüngere Mann stützt sich auf die Lehne des Rollstuhls, lehnt sich in Richtung des älteren Mannes und legt die Hand auf dessen Arm.

Pflegende Angehörige

Die Pflege von Mitmenschen ist eine wichtige Aufgabe, die sehr fordernd sein kann. Pflegende Angehörige benötigen breite Unterstützung, denn neben der Hilfe im Alltag fällt viel organisatorische Arbeit an. Viele von ihnen müssen Pflege und Beruf vereinbaren oder sind schon im Rentenalter. Erfahren Sie hier mehr zu Unterstützungsangeboten, sozialer Absicherung und weiteren Hilfestellungen.

Pflege: Unterstützung durch Beratung und Schulung

Die Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen ist häufig eine herausfordernde Aufgabe. Die Beratungs- und Weiterbildungsangebote der Pflegeversicherung unterstützen Pflegende dabei.

Pflegewissen für Angehörige

Die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen ist häufig eine anspruchsvolle Aufgabe. Schulungen und Beratungsangebote vermitteln das notwendige Fachwissen.

Barrierefrei wohnen: Hinweise zu Umbau und Hilfsmitteln

Barrierefreier Wohnraum ist für viele Menschen wichtig, um ein selbstständiges Leben führen zu können. Richtlinien, Umbauten und Hilfsmittel helfen, Räumlichkeiten an eigene Bedürfnisse anzupassen.

Psychische und körperliche Belastung bei pflegenden Angehörigen

Angehörige zu Hause zu pflegen kann psychisch und körperlich sehr belastend sein. In diesem Beitrag erfahren Pflegende, wie sie Überlastung vorbeugen können.

Pflege und Beruf vereinbaren

Pflege und Beruf zu vereinbaren ist meist schwierig. Pflegeleistungen, Freistellungsansprüche und Unternehmen können zur besseren Vereinbarkeit beitragen.

24-Stunden-Pflege: Unterstützung durch im Haushalt wohnende Betreuungskräfte

Bei der Live-In-Betreuung („24-Stunden-Pflege“) ziehen Betreuungskräfte in den Haushalt der pflegebedürftigen Person. Bei der Beschäftigung sollten rechtliche Aspekte beachtet werden.

Palliativpflege bei Kindern

Palliative Versorgungsangebote für schwer kranke Kinder und Jugendliche bieten Unterstützung für die ganze Familie. Lesen Sie hier, was Palliativversorgung ausmacht und welche Möglichkeiten es gibt.

Entlastung und Unterstützung für ältere pflegende Angehörige

Viele ältere Menschen kümmern sich um die Pflege ihrer Angehörigen. Ältere pflegende Angehörige sind besonders auf Unterstützung und Entlastung angewiesen, damit sie diese Aufgabe übernehmen können.

Schule, Ausbildung, Studium und Beruf mit Pflegegrad

Pflegebedürftigkeit steht einer Ausbildung oder Berufstätigkeit nicht im Wege. Die Sozialversicherungen finanzieren unter anderem Assistenz und Hilfsmittel, wenn dadurch der Wunschberuf möglich ist.

Unterstützung und Beratung für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche

Familien mit pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen stehen vor besonderen Herausforderungen. Sozialleistungen und Hilfsangebote ermöglichen Behandlung, Pflege und gesellschaftliche Teilhabe.

Entlastungsbetrag: Vielseitige Leistung für die Pflege zu Hause

Der Entlastungsbetrag lässt sich vielseitig und flexibel für die häusliche Pflege einsetzen. Jährlich stehen bis zu 1.500 Euro zur Verfügung.

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung

Mit Vorsorge-Dokumenten regeln Sie, wer für Sie in gesundheitlichen, rechtlichen und finanziellen Belangen entscheidet und handelt, wenn Sie das selbst nicht mehr können.

Hitze: Ältere und pflegebedürftige Menschen schützen

Hitzewellen können besonders bei älteren und pflegebedürftigen Menschen zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Vorsorgemaßnahmen können das Risiko deutlich senken.

Gewalt in der häuslichen Pflege vermeiden

Gewalt und Aggressionen sind in der Pflege durch Angehörige ein wichtiges Thema. Lesen Sie hier mehr über ihre Ursachen, Formen und Vorbeugung.

Pflege von Menschen mit Demenz

In diesem Beitrag erfahren pflegende Angehörige, was bei der Pflege von Menschen mit Demenz wichtig ist und welche Möglichkeiten es zur Unterstützung gibt.

Soziale Absicherung für pflegende Angehörige

Wer einen pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause versorgt, kann Leistungen von der Pflegeversicherung beanspruchen. Sie hilft pflegenden Angehörigen unter anderem finanziell.