Über gesund.bund.de

Ziel von gesund.bund.de ist die zuverlässige und verständliche Vermittlung von gesundheitsbezogenem Wissen. Das Angebot dient dazu, die Gesundheitskompetenz und Selbstbestimmung von Bürgerinnen und Bürgern zu fördern. Zu diesem Zweck hält gesund.bund.de wichtige Informationen zu Gesundheitsthemen, Krankheitsbildern und Behandlungsmöglichkeiten bereit, die auf ausgewählten wissenschaftlichen und evidenzbasierten Quellen beruhen.

Qualitätsgesicherte, neutrale und verständliche Gesundheitsinformationen

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger suchen im Internet nach Informationen zu Krankheitsbildern oder Gesundheitsthemen. Die Suchergebnisse entscheiden nicht selten darüber, ob und welchen Arzt eine Bürgerin oder ein Bürger aufsucht. Dies birgt Gefahren, denn die Qualität der Quellen, die den Suchergebnissen zugrunde liegen, ist unterschiedlich und nicht immer einfach zu bewerten: Neben den Angeboten, die auf wissenschaftlich fundierten Quellen beruhen, finden sich im Internet auch viele falsche und irreführende Informationen, die beispielsweise durch kommerzielle Interessen geprägt sind.

gesund.bund.de bietet im Rahmen des staatlichen Informationsauftrags eine verlässliche Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger. Die von gesund.bund.de vermittelten grundlegenden Informationen können und sollen die vielfältigen privaten Presseangebote im Internet nicht ersetzen, sondern ergänzen.

gesund.bund.de hält beispielsweise zu folgenden Themen Informationen bereit:

  • Krankheitsbilder und ihre Symptome
  • medizinische Angebote zur Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung
  • Angebote der Gesundheitsversorgung
  • Aufbau des Gesundheitssystems
  • gesund leben
  • Pflege und Pflegeleistungen
  • Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung
  • elektronische Patientenakte
  • sonstige digitale Angebote im Gesundheitssystem
  • Patientenrechte
  • Servicethemen rund um das Gesundheitssystem

Als staatliches Gesundheitsportal unterstützt gesund.bund.de Bürgerinnen und Bürger dabei, die eigene Gesundheit zu verstehen und medizinische Angebote zu Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung richtig einordnen zu können. Hierfür bietet das Portal qualitätsgesicherte, unabhängige und allgemein verständliche Gesundheitsinformationen. Auch die Angebote der Gesundheitsversorgung und die Zusammenhänge im Gesundheitssystem werden klar und transparent vermittelt: mit vertiefenden und praktischen Informationen, etwa zu den Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung.

Zusammengefasst bietet gesund.bund.de ein Themenspektrum, das sich an Bürgerinnen und Bürger richtet, die allgemein an Gesundheitsthemen interessiert sind, genauso wie an jene, die verlässliche Informationen zu einer bestimmten Erkrankung suchen. Darüber hinaus wollen wir – der Herausgeber und die Betreiber des Portals – mit unseren Inhalten die Menschen in den Gesundheitsberufen, wie Ärztinnen und Ärzte oder Pflegefachkräfte, bei ihrer Beratung und Aufklärung unterstützen.

Was gesund.bund.de nicht leisten kann

gesund.bund.de stellt kein individuelles Beratungsangebot für Bürgerinnen und Bürger dar. Der Arztbesuch, die persönliche Beratung durch Ärztinnen und Ärzte und in professionellen Einrichtungen des Gesundheitssystems können und sollen durch die Angebote von gesund.bund.de nicht ersetzt werden. Vor einer Selbstdiagnose wird ausdrücklich gewarnt.

Die Symptome unterschiedlicher Krankheitsbilder können sich stark ähneln und sollten von medizinischem Fachpersonal eingeschätzt werden. Auch bei der Abwägung geeigneter Behandlungen von Krankheiten oder Symptomen sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Zu den Verweisen auf Ärztinnen und Ärzte, Krankenhäuser und andere Einrichtungen des Gesundheitssystems

Die Verweise im Angebot von gesund.bund.de auf spezialisierte Ärztinnen und Ärzte, Krankenhäuser und andere Einrichtungen des Gesundheitssystems dienen den Bürgerinnen und Bürgern zur Orientierung bei der Auswahl von möglichen Anlaufstellen zur Klärung weiterer Fragen. Entsprechende Links und Telefonnummern werden lediglich als Service bereitgehalten. Sämtliche Leistungen wie zum Beispiel Beratungen erbringen die aufgeführten Teilnehmer des Gesundheitssystems eigenständig und in eigener Verantwortung. Wegen der Vielfalt der ärztlichen und sonstigen Angebote des Gesundheitssystems kann die Liste auf gesund.bund.de nicht vollständig sein und wird regelmäßig aktualisiert. Wird eine Ärztin bzw. ein Arzt, ein Krankenhaus oder eine sonstige medizinische Behandlungseinrichtung nicht aufgeführt, so bedeutet es nicht, dass diese weniger qualifiziert sind als die genannten.

So finden Sie die Inhalte bei gesund.bund.de

Auf der Startseite des Portals gesund.bund.de findet sich eine Übersicht über die Inhalte. Die Seite bietet ein Navigationsmenü mit Suchfenster, das es den Bürgerinnen und Bürgern auf einfache Weise ermöglicht, die gesuchte Information schnell und zuverlässig zu finden. Textdarstellungen werden durch grafische Darstellungen erläutert und Videos runden die Themenvermittlung ab. gesund.bund.de enthält an vielen Stellen für zusätzliche Informationen Verweise auf die Internetseiten von Teilnehmern des Gesundheitssystems, um den Bürgerinnen und Bürgern die weitergehende Suche nach vertiefenden Informationen zu erleichtern.

Erstellung der Inhalte

Portalredaktion

Die Redaktion von gesund.bund.de, welche die Inhalte erstellt, besteht aus einem festen Kern von Redakteurinnen und Redakteuren mit akademischer Expertise im Gesundheitswesen. Sie setzt sich zusammen aus promovierten Medizinerinnen und Medizinern sowie Fachredakteurinnen und Fachredakteuren mit medizinischem und naturwissenschaftlichem Hintergrund (unter anderem der Biologie und Neurowissenschaften).

Die im Portal behandelten Themenkomplexe „Krankheiten“, „Gesund leben“, „Gesundheit und Pflege“ und „Gesundheit digital“ werden von Fachredakteurinnen und Fachredakteuren mit entsprechender berufspraktischer und thematischer Erfahrung geleitet.

Die Redaktion arbeitet darüber hinaus mit einem Netzwerk von freiberuflichen Autorinnen und Autoren aus dem Bereich Medizin, Humanbiologie und weiteren naturwissenschaftlichen Zweigen.

Ergänzt wird das Team von erfahrenen Mitarbeitern, welche sich um die laienverständliche Vermittlung von komplexen medizinischen oder branchenrelevanten Themen kümmern.

Partner  

Die Redaktion von gesund.bund.de erstellt wissenschaftlich fundierte, neutrale und allgemein verständliche Gesundheitsinformationen für Bürgerinnen und Bürger. Um diesem hohen Qualitätsanspruch umfassend gerecht zu werden, arbeitet sie eng mit ausgewählten wissenschaftlichen Einrichtungen (Partnern) zusammen.

Hier erfahren Sie mehr über die Partner von gesund.bund.de:

Herausgeber 

Das Gesundheitsportal gesund.bund.de ist eine Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit, das auch als Herausgeber fungiert und die rechtliche Verantwortung für alle Inhalte auf dem Portal trägt. Mit der Herausgabe des Gesundheitsportals werden keinerlei kommerzielle oder politische Interessen verfolgt. Die Mitarbeiter der Redaktion von gesund.bund.de gehören dem Bundesministerium für Gesundheit nicht an. Durch die organisatorische Trennung erstellen sie die Inhalte ohne politische Einflussnahme. So ist gewährleistet, dass die gesundheitsbezogenen Informationen auf dem Gesundheitsportal gesund.bund.de objektiv und neutral zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen zu den Vorgaben der Qualitätssicherung auf gesund.bund.de finden sie hier: Qualitätssicherung. 

Finanzierung von gesund.bund.de

gesund.bund.de ist eine Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit. Der technische Betrieb, sämtliche redaktionelle Arbeiten und weitere Dienstleistungen werden ausschließlich aus Mitteln des Bundesministeriums für Gesundheit finanziert. Das Portal ist werbefrei.

Verantwortlichkeit für gesund.bund.de

gesund.bund.de ist ein Informationsangebot des Bundesministeriums für Gesundheit. Das Bundesministerium für Gesundheit nimmt seine Verantwortung, Bürgerinnen und Bürger zu dem Thema Gesundheit zu informieren, wahr. Das Bundesministerium für Gesundheit verantwortet die eigenen Inhalte auf dem Portal.

Für alle Verlinkungen, die auf Informationen und Webangebote anderer Einrichtungen des Gesundheitssystems hinweisen, gilt, dass diese Einrichtungen für ihre Inhalte selbst verantwortlich sind.