G57.5: Tarsaltunnel-Syndrom

Die Durchtritts-Stelle für den Tibialis-Nerv an Ihrem Innenknöchel vom Fuß ist verengt.

Am Innenknöchel vom Fuß gibt es einen tunnelartigen Durchgang. Dieser Tunnel wird durch Knochen und Bänder gebildet. Durch diesen Tunnel verläuft der Tibialis-Nerv. Der Tibialis-Nerv zweigt sich hier auch in seine weiteren Nerven-Äste auf.

Wenn der tunnelartige Durchgang verengt ist, dann kann das den Tibialis-Nerv schädigen. Wenn dieser Nerv geschädigt ist, dann kann das Gefühl hinter dem Innenknöchel oder an der Fußsohle verändert sein. Das kann sich zum Beispiel durch Schmerzen, ein Kribbeln oder durch ein taubes Gefühl äußern. Die Nerven-Schädigung kann dauerhaft oder vorübergehend sein.

Zusatzkennzeichen

Auf ärztlichen Dokumenten wird der ICD-Code oft durch Buchstaben ergänzt, die die Sicherheit der Diagnose oder die betroffene Körperseite beschreiben.

  • G: Gesicherte Diagnose
  • V: Verdacht
  • Z: Zustand nach
  • A: Ausschluss

  • L: Links
  • R: Rechts
  • B: Beidseitig

Weitere Informationen

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).