J35.8: Sonstige chronische Krankheiten der Gaumenmandeln und der Rachenmandel

Sie haben eine dauerhafte Erkrankung an Ihren Gaumen-Mandeln oder an Ihrer Rachen-Mandel.

Der Gaumen ist die obere Wand im Mund. Der Gaumen besteht vorne aus einer Knochenplatte, dem harten Gaumen. Hinten geht der Gaumen in den weichen Gaumen über. Am Ende vom Gaumen befinden sich die zwei Gaumenbögen. In der Mitte vom Gaumenbogen hängt das Zäpfchen. Die Gaumen-Mandeln liegen links und rechts hinter den Gaumenbögen.

Der Rachen beginnt hinter dem Mund und der Nase. Der Rachen verbindet den Mund und die Nase mit der Luftröhre und der Speiseröhre. Die Rachen-Mandel liegt oben im Rachen, am Übergang von der Nase in den Rachen.

Die Mandeln gehören zum Abwehrsystem unseres Körpers. Sie haben eine dauerhafte Erkrankung an Ihren Gaumen-Mandeln oder an Ihrer Rachen-Mandel.

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).