S86.0: Verletzung der Achillessehne

Sie haben sich Muskeln und Sehnen vom Unterschenkel verletzt.

Sehnen bestehen aus sehr festem Bindegewebe. Über Sehnen sind Muskeln im Knochen verankert. Durch Muskeln und Sehnen kann man die entsprechenden Körperteile bewegen.

Muskeln und Sehnen können zum Beispiel bei einem Unfall verletzt werden. Bei Ihnen wurde die Achilles-Sehne geschädigt. Durch die Achillessehne wird die Fußspitze normalerweise nach unten bewegt wie beim Gas geben.

Wo genau die Beschwerden auftreten ist davon abhängig, welcher Muskel oder welche Sehne geschädigt wurde. Die Beschwerden hängen auch davon ab, an welcher Stelle der Muskel oder die Sehne geschädigt sind. Wenn Muskeln oder Sehnen vom Unterschenkel geschädigt sind, dann kann man das Bein meistens nicht mehr richtig bewegen. Die Bewegung ist dann zum Beispiel nicht mehr so kräftig wie normalerweise. Oft ist das Bewegungsausmaß dann auch nicht mehr so groß. Wenn Muskeln oder Sehnen stark geschädigt sind, dann können sie zum Beispiel auch reißen. Man kann auch Schmerzen an der betroffenen Stelle haben.

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).