A84.1: Mitteleuropäische Enzephalitis, durch Zecken übertragen

Ihr Gehirn hat sich entzündet, weil Sie sich mit bestimmten Krankheits-Erregern angesteckt haben. Es kann auch sein, dass Ihre Hirnhäute entzündet sind.

Außen auf dem Gehirn und dem Rückenmark liegen 3 dünne Hirnhäute. Ganz außen liegt eine harte Haut. Darunter liegen 2 weiche Häute.

Es gibt verschiedene Arten von Krankheits-Erregern. Sie haben sich mit Viren angesteckt. Diese Viren kommen zum Beispiel in Mittel-Europa und in Ost-Europa vor. Die Viren werden durch Zecken übertragen. Wenn man sich mit den Viren ansteckt, dann treten die Beschwerden meistens erst nach mehreren Tagen auf.

Es kann sein, dass man bei der Erkrankung keine oder nur leichte Beschwerden hat. Man kann auch starke Kopfschmerzen oder Fieber haben. Möglicherweise fühlt man sich sehr schwach oder man muss sich übergeben. Manchmal verhält man sich anders als normalerweise oder man ist nicht mehr richtig bei Bewusstsein. Es kann zum Beispiel auch sein, dass man Krampfanfälle bekommt oder bestimmte Bereiche vom Körper nicht mehr richtig spürt. Man kann sehr schwer krank sein. Möglicherweise bleiben bestimmte Beschwerden über lange Zeit bestehen.

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).

Weitere Artikel

Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist eine virusbedingte Infektionskrankheit, die durch Zecken übertragen wird.