A03.9: Shigellose, nicht näher bezeichnet

Sie haben eine Shigellen-Ruhr.

Die Shigellen-Ruhr wird durch bestimmte Bakterien verursacht. Diese Bakterien heißen Shigellen. Es gibt verschiedene Gruppen dieser Bakterien, die in unterschiedlichen Regionen der Welt vorkommen. Die Bakterien können sich zum Beispiel in verunreinigten Lebensmitteln und Wasser befinden. Wenn man diese Lebensmittel isst oder dieses Wasser trinkt, dann kann man sich mit den Bakterien anstecken. Die Bakterien können auch direkt durch erkrankte Menschen übertragen werden.

Bei der Shigellen-Ruhr hat man meistens starke, dünnflüssige Durchfälle. Der Durchfall kann auch schleimig oder blutig sein. Manchmal muss man auch erbrechen. Außerdem kann man Bauchschmerzen und Fieber haben.

Durch die Durchfälle verliert man sehr viel Flüssigkeit und wichtige Nährstoffe. Mitunter fühlt man sich dann sehr schwach. Durch die Bakterien können auch tiefe Wunden im Darm entstehen oder der Darm kann sich erweitern. Man kann dann sehr krank sein.

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).