N94.3: Prämenstruelle Beschwerden

Sie haben wiederkehrende Beschwerden, die in den Tagen vor Ihrer Regelblutung beginnen.

Während des normalen monatlichen Zyklus wird die Schleimhaut in der Gebärmutter zunächst immer dicker. Dann wird sie im Rahmen der Regelblutung abgestoßen. Dafür sind verschiedene Geschlechtshormone zuständig.

In der Zeit vor der Regelblutung kann man verschiedene Beschwerden haben. Es kann zum Beispiel sein, dass man Schmerzen im Unterleib oder im unteren Rücken hat. Es kann zudem sein, dass die Brust anschwillt und schmerzhaft spannt. Auch Kopfschmerzen können auftreten. Außerdem kann es sein, dass die Stimmung gedrückt ist oder dass man Stimmungs-Schwankungen hat.

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).