L02.0: Hautabszess, Furunkel und Karbunkel im Gesicht

Ihre Haut ist im Gesicht entzündet.

Bei Ihnen hat sich unter der Haut viel Eiter angesammelt. Es gibt um den Eiter herum eine feste Hülle. Dadurch will der Körper verhindern, dass sich die Entzündung weiter ausbreitet. Häufig ist das Gewebe um die Haarwurzel entzündet.

Die Entzündung wird meist durch Bakterien ausgelöst. Die Entzündung kann auch entstehen, wenn Haare über längere Zeit aneinander reiben und dann einwachsen. Wenn das Abwehrsystem geschwächt ist, dann kann so eine Entzündung leichter entstehen und sich auch leichter ausbreiten. Starkes Schwitzen oder zu wenig Körperpflege können die Entzündung verschlimmern.

Wenn der Eiter nicht richtig abfließen kann, dann schmerzen die geröteten und geschwollenen Stellen. Vor allem Druck von außen wird als sehr unangenehm empfunden. Manchmal sieht man kleine Öffnungen in der Haut, wo Eiter austritt.

Hinweis

Diese Informationen dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keinesfalls die Beratung durch eine Ärztin oder einen Arzt. Wenn Sie einen entsprechenden ICD-Code auf einem persönlichen medizinischen Dokument finden, achten Sie auch auf Zusatzkennzeichen für die Diagnosesicherheit.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt hilft Ihnen bei gesundheitlichen Fragen weiter und erläutert Ihnen bei Bedarf die ICD-Diagnoseverschlüsselung im direkten Gespräch.

Quelle

Bereitgestellt von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG).

Weitere Artikel

Furunkel und Karbunkel

Furunkel, Karbunkel, Abszesse und Eiterpickel – sie alle haben mit einer entzündeten Haut zu tun, unterscheiden sich aber. Bei Furunkeln ist oft eine ärztliche Behandlung sinnvoll.