Was ist „Was hab‘ ich?“

Leicht verständliche Erläuterungen der ICD-Codes werden von der „Was hab’ ich?“ gemeinnützigen GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) bereitgestellt. 

„Was hab‘ ich?“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Arzt-Patienten-Kommunikation zu verbessern. Dafür erstellt das gemeinnützige Unternehmen leicht verständliche Gesundheitsinformationen und bildet außerdem Medizinerinnen und Mediziner in patientengerechter Kommunikation aus. Auf der Website washabich.de können sich Patientinnen und Patienten bereits seit 2011 medizinische Befunde und Entlassbriefe kostenlos in eine verständliche Sprache „übersetzen“ lassen. Diese Übersetzungen werden ehrenamtlich von Medizinstudierenden und Ärztinnen und Ärzten erstellt, die vorher eine intensive Ausbildung in verständlicher Kommunikation erhalten haben.

Aufgrund des hohen Bedarfs an verständlichen, individuellen Gesundheitsinformationen forscht und arbeitet das Sozialunternehmen an weiteren Projekten. Das hauptamtlich bei „Was hab‘ ich?“ tätige Ärzteteam verfasst dafür kontinuierlich verständliche Erläuterungen, zum Beispiel für Diagnosen, Operationen oder Medikamente. Basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Textverständlichkeit und den jahrelangen Erfahrungen von „Was hab‘ ich?“ im verständlichen Erklären hochkomplexer medizinischer Inhalte erfüllen die Texte höchste fachliche und sprachliche Qualitätsstandards. „Was hab‘ ich?“ gehört zu den Unterzeichnern der Guten Praxis Gesundheitsinformation 2.0.